Comodo-Secure
Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung von h-h-shop stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu
X
Versandkostenfrei
ab 25,- €*
Expressversand
Der Kurier
max. 48h Lieferzeit
 
DeutschItalianoEnglish
Shopping Cart
HOME »   Spezialitäten »   Internationale Spezialitäten »   Weine Deutschland »   CUD79496
Erweiterte Suche »

Bonedry Riesling - 2017 - Weinmanufaktur Reichsrat von Buhl

 
Bild vergrössern 

17,45 EUR
incl. 22 % UST exkl.
gewöhnlich verfügbar: in 7-10 Tagen
 
23,27 EUR/lt.
Art.Nr.: CUD79496
Artikeldatenblatt drucken
 

In der Pfalz bzw. in Deidesheim führt an den Weinen und Sekten von Reichsrat von Buhl einfach kein Weg vorbei! Das Buhl?sche Dreamteam bestehend aus Richard Grosche (ex Meininger Verlag) und dem technischen Direktor Mathieu Kauffmann (ex Champagne Bollinger) führt das Weingut mit viel Verstand und Elan auf zu neuen Ufern.Dabei spielt das Weingut eine facettenreiche Klaviatur mit Spitzenweinen durch alle VDP-Qualitätsstufen und dazu noch wegweisende deutsche Schaumweine! Unter der neuen Leitung hat sich das Profil der Weine nochmals geschärft und gerade der echt trockene Ausbau vieler Weine verleiht den Weinen ungemein viel Rasse. Laut deutschem Weingesetz darf Trocken auf dem Etikett stehen wenn der Wein bis zu 9Gr. Restzucker hat. Das ist nicht mehr zeitgemäß und ab 8/9 Gr. greift vlt. eher der Begriff feinherb. Für Richard Grosche und vor allem Mathieu Kauffmann muss trocken auch wirklich trocken (knochentrocken) schmecken. Im September letzten Jahres präsentierte das Weingut die ?Bone Dry? Weine. Sowohl der Riesling als auch der Spätburgunder Rosé sollen vor allem junge Menschen ansprechen. Bei Reichsrat von Buhl hat ein trockener Wein maximal 4Gr. Restzucker und das schmeckt dann auch wirklich trocken!Die Bone Dry Weine sind sogar knochentrocken und liegen im Restzucker unter einem Gramm Restzucker. Dabei symbolisiert der Totenkopf auf dem Etikett den knochentrockenen Geschmack und zeigt so schon deutlich auf dem Etikett wo die Reise hingeht.Der Wein duftet nach grünen Äpfeln und Limetten mit zarten Litschi anklängen. Am Gaumen ist der Name dann Programm, knochentrocken, stramm und sehr gradlinig hat dieser Riesling eine komplett überzeugende Attitüde. Dabei spielt das Weingut eine facettenreiche Klaviatur mit Spitzenweinen durch alle VDP-Qualitätsstufen und dazu noch wegweisende deutsche Schaumweine! Unter der neuen Leitung hat sich das Profil der Weine nochmals geschärft und gerade der echt trockene Ausbau vieler Weine verleiht den Weinen ungemein viel Rasse. Laut deutschem Weingesetz darf Trocken auf dem Etikett stehen wenn der Wein bis zu 9Gr. Restzucker hat. Das ist nicht mehr zeitgemäß und ab 8/9 Gr. greift vlt. eher der Begriff feinherb. Für Richard Grosche und vor allem Mathieu Kauffmann muss trocken auch wirklich trocken (knochentrocken) schmecken. Im September letzten Jahres präsentierte das Weingut die ?Bone Dry? Weine. Sowohl der Riesling als auch der Spätburgunder Rosé sollen vor allem junge Menschen ansprechen. Bei Reichsrat von Buhl hat ein trockener Wein maximal 4Gr. Restzucker und das schmeckt dann auch wirklich trocken!Die Bone Dry Weine sind sogar knochentrocken und liegen im Restzucker unter einem Gramm Restzucker. Dabei symbolisiert der Totenkopf auf dem Etikett den knochentrockenen Geschmack und zeigt so schon deutlich auf dem Etikett wo die Reise hingeht.Der Wein duftet nach grünen Äpfeln und Limetten mit zarten Litschi anklängen. Am Gaumen ist der Name dann Programm, knochentrocken, stramm und sehr gradlinig hat dieser Riesling eine komplett überzeugende Attitüde.

Alkoholgehalt: 12,00 %

Herkunft: Deutschland, Pfalz

Farbe: WEISS

Verkaufseinheit/Gebinde: 1 x 0.75 lt.

Wo soll man bei Reichsrat von Buhl anfangen? Am besten mit den neuesten Ereignissen. Seit Juli 2013 zeichnet niemand geringeres als Mathieu Kaufmann verantwortlich. Der frühere Kellermeister des Champagner-Hauses Bollinger feilt hier an ausgesprochen trockenen und mineralisch geprägten Weinen. Weine von Purismus! Mit dem von Buhl Riesling Sekt wird hier, sobald man entsprechend alte Reserve-Weine und Hefelager aufweisen kann, vermutlich eines der Aushängeschilder für Winzersekt aus Deutschland entstehen. Kein Wunder, bei diesem Know-How! Die trockenen Rieslinge im Stillweinbereich sind weiterhin eine Bank. Mit Kaufmann haben sie vielleicht sogar eine neue Form der Kompromisslosigkeit erreicht. Um den Außenbetrieb kümmert sich weiterhin Werner Sebastian, der seit Jahren die Reben gepflegt hat. So geht weiterhin alles seinen guten Gang: Beste Lagen aus Deidesheim und Forst, zertifizierte Bio-Bewirtschaftung und nun exzellente, technische Direktion durch Mathieu Kaufmann. Die Bio-Zertifizierung ist hier keineswegs bigotte Attitüde und dem Zeitgeist geschuldet. Von Buhl war Mitgründer des deutschen Weinbauverbandes aus dem der heutige VDP hervorgegangen ist und sich ursprünglich dem ?naturreinen Wein? verschrieben hatte. Von Buhl setzt gezielt auf Ertragsreduzierung und selektive Lese, die soweit geht, am einzelnen Stock nach Reifegraden zu unterscheiden. Im über 2 km langen Gewölbekeller finden die Weine ihre Harmonie im Edelstahltank. Die Großen Gewächse werden im großen gebrauchten Holz und zum Teil im Stahltank ausgebaut. Langes Hefelager verleiht ihnen enorme Komplexität, die gewünschte Frische und eine enorme Cremigkeit. Wie kompromisslos Kaufmann arbeitet und welchen Weg er einschlagen will, zeigt auch der Rosé-Wein Suez (dieser Wein von Reichsrat von Buhl wurde zur Eröffnung des Suez-Kanals gereicht!). Kein Rosé aus den zweitklassigen Abzugssäften, sondern ein bewusst vinifizierter Wein mit langem Schalenkontakt. Ein knochentrockener, charaktervoller Rosé, der nichts von fruchtig, dropsigen Sommerweinen hat. Hier entsteht gerade etwas ganz Großes!

Quelle Texte + Bilder: C&D



Allergenhinweis: Der Wein kann Sulfite enthalten

Jg. 2015 Decanter World Wine Awards:

89 von 100 Punkten.

"Decanter World Wine Awards" hat den Wein "Reichsrat von Buhl Bone Dry Knochentrocken Riesling Trocken, Pfalz, Germany" aus dem Jahrgang 2015 am 01.01.2017 mit 89 von 100 Punkten bewertet.


Kaufen Sie jetzt diesen Artikel zusammen mit Riesling Su wie frieja feinherb - 2014 - Weingut Franz-Joseph Eifel
Bonedry Riesling - 2017 - Weinmanufaktur Reichsrat von Buhl Riesling Su wie frieja feinherb - 2014 - Weingut Franz-Joseph Eifel
42,73 EUR
Sie sparen: 0,87 EUR
incl. 22 % UST exkl.

Bonedry Riesling - 2017 - Weinmanufaktur Reichsrat von Buhl
gewöhnlich verfügbar: in 7-10 Tagen
  Riesling Su wie frieja feinherb - 2014 - Weingut Franz-Joseph Eifel
 — gewöhnlich verfügbar: 3-5 Tage

Die echten Südtiroler Spezialitäten, Südtiroler Speck, Käse, Weine & italienische Feinkost bequem von zu Hause aus bestellen!

 
Über uns...
Download Artikelkataloge
Liefer- und Versandkosten
Impressum
Kontakt
Geschäftskunden
Unsere AGB
Privatsphäre - Datenschutz
Hersteller von A-Z
Gutscheine
Sitemap
RSS News Feed
Informationen
Rezepte
Bilderband - Fotos
Südtirol - Das Land
Links - Partner
Wandern in Südtirol
Südtiroler Hotelverzeichnis / alle Übernachtungsbetriebe
Weinwelten - Steffen Maus
Partnerprogramm
Affiliate-Partner
Partner Informationen
Partner Anmeldung
Teilnahmebedingungen
Bewertungen
Bewertung schreibenBewerten Sie diesen Artikel!
* Versandkostenfrei ab 25 EUR: gültig für DE, AT, IT
beenden