Comodo-Secure

Weltweiter Versand!
Expressversand
Der Kurier
max. 48h Lieferzeit
 
Shopping Cart
DeutschItalianoEnglish
HOME »   Spezialitäten »   Internationale Spezialitäten »   Weine Deutschland »   Monopol Riesling trocken MAGNUM - 2019 - 1,50 lt. - Maximin Grünhaus

Monopol Riesling trocken MAGNUM - 2019 - 1,50 lt. - Maximin Grünhaus

 
Bild vergrössern 

39,39 EUR Auf Lager
exkl. 22 % UST exkl.
gewöhnlich verfügbar: auf Lager
 
26,26 EUR/lt.
Art.Nr.: CUD95832
Artikeldatenblatt drucken
 

3.9
 
198 Bewertungen

Der Monopol Riesling trocken von Maximin Grünhaus (Mosel Saar Ruwer) ist ein Weißwein und verspricht großen Trinkgenuss.

Alkoholgehalt: 12,00 %

Herkunft: Deutschland, Mosel saar ruwer

Farbe: Weiss

Allergene: Dieser Wein kann Sulfite enthalten!

Verkaufseinheit/Gebinde: 1 x 1.50 lt.

Maximin Grünhaus. Allein der Name lässt das Herz der Moselliebhaber höher schlagen. Die von Schubert?sche Schlosskellerei zählt zu den traditionsreichsten Weingütern der Region. Bereits seit 1882 befindet sie sich in Familienbesitz. Verlässt man die A48 an der Ausfahrt Kenn/Trier-Ruwer, vergehen nur noch wenige Autominuten bis man die imposanten Anlagen mit eigenen Augen erfassen kann. Grünhaus ist am Nebenfluss der Mosel gelegen, der Ruwer. Das Weingut ist gesegnet mit den beiden exzellenten Lagen Abtsberg und Herrenberg, die quasi an einem geschlossenen Hang gelegen sind. Hinzu kommt die Lage Bruderberg. Alle Lagen befinden sich im alleinigen Besitz, sind also Monopollagen. Damit ist Grünhaus ähnlich mythenhaft mit der Lage verbunden wie etwa der Scharzhofberg mit Egon Müller oder die Wehlener Sonnenuhr mit Joh. Jos. Prüm. Auch hier sind die Weingüter unweit vom Entstehungsort entfernt, so dass man auf schonendstem und direkten Weg das Lesegut in den Keller bringen kann. Wie bei den anderen beiden Koryphäen der Mosel lebt man gepflegt die Tradition fort. Das urige Grünhaus-Etikett im Jugendstil besitzt Kultstatus und würde heute von keinem Erzeuger mehr ernst genommen, doch hier wird es zum unverkennbarem Signum, wie der Mercedes-Stern stolz den Hersteller kürt. Dr. Carl von Schubert - ein wahrer Grandseigneur der Weinszene - leitet heute in fünfter Generation den Betrieb und steht seit 1981 als Sprachrohr für den urklassischen Moselstil. Stefan Kraml hat den Betrieb seit 2004 wieder ganz nach vorne katapultiert und zeichnet für den Ausbau verantwortlich. Auch die Weine sind höchst individuell. Besonders spannend ist es, Abtsberg und Herrenberg gegenüberzustellen. Abtsberg stammt vom Blauen Schiefer, Herrenberg vom Roten. Die beiden Lagen unterscheiden sich zudem im Mikroklima und der Hangneigung, so dass es jedes Jahr erneut spannend ist, herauszufinden, welche Lage mehr vom Jahrgang profitiert hat. Der Abtsberg fällt in der Regel elegant und mineral aus, ist ein exzellenter Wein für die Reife. Herrenberg ist meist etwas kräftiger und opulenter, sofern man bei Grünhaus überhaupt von Opulenz sprechen kann, denn Grünhaus steht für enorm filigrane Weine, die in ihrer Jugend von der Spontanvergärung geprägt sind und enormes Reifepotenzial aufweisen. Das Lesegut wird hier eingemaischt oder durch Ganztraubenpressung verarbeitet und nach natürlicher Klärung im kühlen Keller auf die gewünschte Temperatur gebracht. Die Vergärung findet im Eichenfass, der Fuder oder im Stahltank statt, stets mit weinbergseigenen Hefen. Seit kurzem greift man für die Produktion der Fuderfässer auf die gutseigenen Eichenwälder zurück und lässt diese von einem Küfer in der Umgebung fertigen! Die der Ruwer ganz eigene Kräuterwürzigkeit verleiht den Rieslingen eine besondere Eleganz. Kultstatus besitzen die Auslesen, welche anstandslos 40, 50 und mehr Jahre reifen können. Doch Grünhaus kann nicht nur süß! In Verbindung mit dem trockenen Ausbau werden hier mindestens eben so einzigartige Rieslinge auf die Flasche gebracht. Denn die Weine fallen dann im Alkohol ganz leicht aus, besitzen die aromatische Reife und sind durch und durch vom kühlen Klima gekennzeichnet. Das sind echte ?Cool Climate?-Weine, wie man sie so nur in Deutschland und besonders an Mosel, Saar und Ruwer erzeugen kann.

Quelle Texte + Bilder: C&D

Jg. 2019 Wine Enthusiast:

91 von 100 Punkten.

"Wine Enthusiast" hat den Wein "Maximin Grunhaus Monopol Riesling" aus dem Jahrgang 2019 am 01.04.2021 mit 91 von 100 Punkten bewertet.

"There's barely any perceptible residual sugar on the palate of this crisp, profoundly mineral Riesling. A well-priced bottling sourced entirely from the estate's monopole single vineyard, it offers crisp, cutting notes of honeydew and greengage plums dusted with slate and crushed earth. A uniquely zippy expression of a profoundly ripe vintage, it's drinking beautifully young but should hold well through 2025. Anna Lee C. Iijima"

Jg. 2019 Falstaff:

90 von 100 Punkten.

"Falstaff" hat den Wein "Maximin Grunhaus Monopol Riesling" aus dem Jahrgang 2019 am 01.11.2020 mit 90 von 100 Punkten bewertet.

"Frisch und mineralisch im Duft, kräuterwürzig, Limette, geschmeidig ansetzend, gute Saftigkeit, lebendiges Süße-Säure-Spiel, beides recht intensiv, aber dennoch mit innerer Harmonie, terpengetragener Abklang, gehaltvoller, für das Label »trocken« ein eher milder Riesling."

Jg. 2018 Wine Enthusiast:

91 von 100 Punkten.

"Wine Enthusiast" hat den Wein "Maximin Grunhaus Monopol Riesling" aus dem Jahrgang 2018 am 01.04.2020 mit 91 von 100 Punkten bewertet.

"This fantastic value wine is a consistent favorite offering vibrant tangerine and lime flavors juxtaposed by complexities of earth, smoke and steel. Just a shade off dry, it's an electric feinherb-style Riesling, with just the right amount of fruit, mineral and earthen intensity. Enjoy now through 2025. Anna Lee C. Iijima"

Jg. 2018 Falstaff:

91 von 100 Punkten.

"Falstaff" hat den Wein "Maximin Grunhaus Monopol Riesling" aus dem Jahrgang 2018 am 01.11.2019 mit 91 von 100 Punkten bewertet.

"Adrette Nase, schwungvoll, Kräuter, Apfel und Zitrus, ein Riesling, der windkanalartig gebaut ist und so viel Schwung und Verve anbietet, dass man mitmöchte. Schlank, stahlige Säure, viel Zitrus und Kräuter. Die Leichtigkeit des Riesling-Seins."

Jg. 2018 Vinum Wine Magazine:

17 von 20 Punkten.

"Vinum Wine Magazine" hat den Wein "Maximin Grunhaus Monopol Riesling" aus dem Jahrgang 2018 am 01.09.2019 mit 17 von 20 Punkten bewertet.

"Finalist VINUM Riesling Champion 2019"

Jg. 2017 Wine Enthusiast:

89 von 100 Punkten.

"Wine Enthusiast" hat den Wein "Maximin Grunhaus Monopol Riesling" aus dem Jahrgang 2017 am 01.04.2019 mit 89 von 100 Punkten bewertet.

"Delicate notes of lemon and green apple are accented by crushed earth and bramble in this zippy light-bodied dry Riesling. It's a briskly textured, vibrant wine to enjoy now-2021. Anna Lee C. Iijima"

Jg. 2017 Falstaff:

90 von 100 Punkten.

"Falstaff" hat den Wein "Maximin Grunhaus Monopol Riesling" aus dem Jahrgang 2017 am 01.11.2018 mit 90 von 100 Punkten bewertet.

"Kräuterwürzige Aromen in der Nase, Apfel und Birne. Am Gaumen zeigt sich eine feingliedrige Statur mit einer präsenten Säure, die für Elan sorgt, die Würzigkeit zeigt sich auch im Mund, gut abgestimmt. Ein Riesling, von dem man gerne nachschenken möchte."

Jg. 2016 Wine Enthusiast:

92 von 100 Punkten.

"Wine Enthusiast" hat den Wein "Maximin Grunhaus Monopol Riesling" aus dem Jahrgang 2016 am 01.01.2018 mit 92 von 100 Punkten bewertet.

"Candle wax, lime zest and honey lend lavish accents to crisp but concentrated tangerine, apricot flavors here. It's just a shade off dry in style, with a vibrant mineral finish. A fantastic value for such an elegantly composed Riesling. Drink now through 2022."

Jg. 2016 Falstaff:

90 von 100 Punkten.

"Falstaff" hat den Wein "Maximin Grunhaus Monopol Riesling" aus dem Jahrgang 2016 am 01.12.2017 mit 90 von 100 Punkten bewertet.

"Betont balsamische Spontangärungswürze, sich rasch öffnend: kräuterwürzig, Malz, Schiefer, Zitrus. Eine Säure wie ein Laserstrahl, balanciert von Geschmeidigkeit und zarter Süße, mitreißend in seiner animierenden Art, intensiv mineralisch grundiert."

Jg. 2019 Wine Spectator:

88 von 100 Punkten.

"Wine Spectator" hat den Wein "Maximin Grunhaus Monopol Riesling" aus dem Jahrgang 2019 am 01.09.2021 mit 88 von 100 Punkten bewertet.

Jg. 2018 CellarTracker:

89 von 100 Punkten.

"CellarTracker" hat den Wein "Maximin Grunhaus Monopol Riesling" aus dem Jahrgang 2018 mit 89 von 100 Punkten bewertet.

Jg. 2016 CellarTracker:

88 von 100 Punkten.

"CellarTracker" hat den Wein "Maximin Grunhaus Monopol Riesling" aus dem Jahrgang 2016 mit 88 von 100 Punkten bewertet.


Kaufen Sie jetzt diesen Artikel zusammen mit Spätburgunder Bassgeige Erste Lage - 2020 - Franz Keller
Monopol Riesling trocken MAGNUM - 2019 - 1,50 lt. -  Maximin Grünhaus Spätburgunder Bassgeige Erste Lage - 2020 - Franz Keller
67,87 EUR
Sie sparen:
exkl. 22 % UST exkl.

Monopol Riesling trocken MAGNUM - 2019 - 1,50 lt. - Maximin Grünhaus
gewöhnlich verfügbar: auf Lager
  Spätburgunder Bassgeige Erste Lage - 2020 - Franz Keller
 — gewöhnlich verfügbar: 3-5 Tage

Die echten Südtiroler Spezialitäten, Südtiroler Speck, Käse, Weine & italienische Feinkost bequem von zu Hause aus bestellen!

 
Über uns...
Versandkosten - Zahlungsarten
Impressum
Kontakt
Index
Geschäftskunden
Unsere AGB
Privatsphäre - Datenschutz
Hersteller von A-Z
Gutscheine
Sitemap
Informationen
Rezepte
Bilderband - Fotos
Südtirol - Das Land
Links - Partner
Wandern in Südtirol
Südtiroler Hotelverzeichnis / alle Übernachtungsbetriebe
Weinwelten - Steffen Maus
Partnerprogramm
Affiliate-Partner
Partner Informationen
Partner Anmeldung
Teilnahmebedingungen
Bewertungen
Bewertung schreibenBewerten Sie diesen Artikel!

* Versandkostenfrei ab 49 EUR: gültig für DE, AT, IT
beenden