Comodo-Secure
Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung von h-h-shop stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu
X
Versandkostenfrei
ab 25,- €*
Expressversand
Der Kurier
max. 48h Lieferzeit
 
DeutschItalianoEnglish
Shopping Cart
HOME »   Spezialitäten »   Italienische Weine »   CUD80787
Erweiterte Suche »

Il Carbonaione - 2016 - Podere Poggio Scalette

 
Bild vergrössern 

49,25 EUR
incl. 22 % UST exkl.
gewöhnlich verfügbar: in 7-10 Tagen
 
65,67 EUR/lt.
Art.Nr.: CUD80787
Artikeldatenblatt drucken
 

Carbonnaione AdsDer Münchener Weinjournalist Jens Priewe schreibt für die Redaktion des Feinschmeckers die Kolumne ?Priewe kauft ein? und hatte dort vor einigen Jahren den 2011er Il Carbonaione empfohlen:feinschmecker priewe smallDieser Rote kommt vom Gut Poggio Scalette in der Toskana und besteht reinsortig aus Sangiovese: ein extrem eleganter Wein, seidiger als die besten Chianti Classico, langlebiger als die meisten Brunello und nur halb so teuer wie die berühmten Super Tuscans. Der Weinberg, in dem er wächst, wurde um 1920 gepflanzt, als die Reben noch nicht auf Massenertrag getrimmt waren. Unglaublich, welchen Einfluss das auf einen Wein hat. Dieser erinnert mich ? pardon- an einen Haut Brion.?Vittorio Fiore (Jahrgang 1941) hat im Prinzip sein gesamtes Berufsleben in der italienischen Weinwirtschaft gearbeitet und fungierte als önologischer Berater, Botschafter und war von 2003 bis 2008 auch für die Vergabe und Überwachung der DOC- und DOCG-Weine der Toskana zuständig. 1991 wurde sein Jugendtraum wahr und er konnte Podere Poggio Scalette in Greve gründen. Das Weingut entstand aus dem Zusammenschluss mehrerer bis dato unabhängiger Kleinbetriebe und 1992 bedeutete den Startschuss. Bereits seine erste Kollektion wurde vom Il Carbonaione gekrönt und somit stellen wir Ihnen heute den 22. Jahrgang vor. Seit Beginn wird der Wein reinsortig aus dem Sangiovese di Lamole, einer Spielart des Sangioveses Grosso, gekeltert und abgefüllt. Über viele Jahrzehnte unterschieden die Wissenschaftler nur die beiden Hauptgruppen Sangiovese grosso und Sangiovese picollo aufgrund der Beerengröße und die erst genannte Variante kommt vor allem im Brunello di Montalcino vor. Der Sangiovese di Lamole gehört ebenfalls zur Gruppe grosso, aufgrund seiner großen Trauben, was für die Region Greve ungewöhnlich ist.Während der ersten Jahre wurde viel Zeit in Analyse und Untersuchung der Weinberge gesteckt und es zeigte sich, dass die ältesten Parzellen Sangiovese bereits kurz nach der Reblauskrise (1915-1918) gepflanzt worden sind und heute zu den ältesten der ganzen Region zählen! Die Weinberge liegen auf über 400m Höhe über NN und weisen recht hohe Kalkvorkommen auf und zählen somit zu den besten Wachstumsbedingungen für große Sangioveseweine. Obgleich der 2014er Jahrgang die Winzer in der Toskana nicht gerade verwöhnt hat, ist es Vittorio Fiore und seinem Sohn gelungen, beinah perfekt ausgereiftes Traubenmaterial zu lesen.Schon auffallend dicht und pechschwarz im Glas zeigt der Wein nur einen schmalen Rand mit violetten Reflexen. Auch in der Nase rundum überzeugend mit einer polierten Primärfrucht. Der Sangiovese zeigt sich von seiner besten Seite und von der Anmut im Glas ist der Vergleich mit einem modernen Brunello oder Supertoskana a la Tignanello oder Ornellaia nicht von der Hand zu weisen.Am Gaumen ungemein feinmaschig, dicht, seidig und sehr kompakt, wird der Wein hier allen Erwartungen mehr als gerecht. Zum jetzigen Zeitpunkt aber auch noch eine Sünde und wenn Sie schon jetzt probieren möchten empfehlen wir vorab noch einige Stunden in der Karaffe. Besser wäre es noch 3-5 Jahre zu warten und den Wein dann in den darauffolgenden 5 Jahren zu genießen. Das Jens Priewe der Wein an einen Haut-Brion erinnert, können wir verstehen. Die Finesse, Rasse und feinmaschige Dichte eines Haut-Brion hat der Il Carbonaione in Ansätzen auch, würde im direkten Vergleich natürlich nicht bestehen. Aber für einen Toskana dieser Preisklasse ? und erst Recht mit unserem Aktionspreis - ist das schon großes Kino zum Bruchteil des Preises eines Haut-Brion oder Ornellaias.vinous?The 2014 Il Carbonaione is one of the truly exceptional wines of this challenging season. Lithe and aromatic on the palate, with fabulous energy and overall brightness, it stands out for its superb balance. In many vintages, Il Carbonaione can be a bit bombastic. The 2014, on the other hand, is all finesse. Violet, lavender and cloves add shades of nuance to this bright, beautifully persistent Carbonaione. The 2014 won't be at its best for at least a few years, but its potential is evident.?95 /100 Punkte ? Trinkreife: 2024-2034sucklingSuch purity in this 2014 with ultra-fine tannins and a depth of ripe fruit. Lots of cherry and raspberry character. Medium body and a fresh finish. Serious for the vintage. Drink or hold.94/100 PunkteUnser Fazit: Toskana in Vollendung!Der Münchener Weinjournalist Jens Priewe schreibt für die Redaktion des Feinschmeckers die Kolumne ?Priewe kauft ein? und hatte dort vor einigen Jahren den 2011er Il Carbonaione empfohlen:Dieser Rote kommt vom Gut Poggio Scalette in der Toskana und besteht reinsortig aus Sangiovese: ein extrem eleganter Wein, seidiger als die besten Chianti Classico, langlebiger als die meisten Brunello und nur halb so teuer wie die berühmten Super Tuscans. Der Weinberg, in dem er wächst, wurde um 1920 gepflanzt, als die Reben noch nicht auf Massenertrag getrimmt waren. Unglaublich, welchen Einfluss das auf einen Wein hat. Dieser erinnert mich ? pardon- an einen Haut Brion.?Vittorio Fiore (Jahrgang 1941) hat im Prinzip sein gesamtes Berufsleben in der italienischen Weinwirtschaft gearbeitet und fungierte als önologischer Berater, Botschafter und war von 2003 bis 2008 auch für die Vergabe und Überwachung der DOC- und DOCG-Weine der Toskana zuständig. 1991 wurde sein Jugendtraum wahr und er konnte Podere Poggio Scalette in Greve gründen. Das Weingut entstand aus dem Zusammenschluss mehrerer bis dato unabhängiger Kleinbetriebe und 1992 bedeutete den Startschuss. Bereits seine erste Kollektion wurde vom Il Carbonaione gekrönt und somit stellen wir Ihnen heute den 22. Jahrgang vor. Seit Beginn wird der Wein reinsortig aus dem Sangiovese di Lamole, einer Spielart des Sangioveses Grosso, gekeltert und abgefüllt. Über viele Jahrzehnte unterschieden die Wissenschaftler nur die beiden Hauptgruppen Sangiovese grosso und Sangiovese picollo aufgrund der Beerengröße und die erst genannte Variante kommt vor allem im Brunello di Montalcino vor. Der Sangiovese di Lamole gehört ebenfalls zur Gruppe grosso, aufgrund seiner großen Trauben, was für die Region Greve ungewöhnlich ist.Während der ersten Jahre wurde viel Zeit in Analyse und Untersuchung der Weinberge gesteckt und es zeigte sich, dass die ältesten Parzellen Sangiovese bereits kurz nach der Reblauskrise (1915-1918) gepflanzt worden sind und heute zu den ältesten der ganzen Region zählen! Die Weinberge liegen auf über 400m Höhe über NN und weisen recht hohe Kalkvorkommen auf und zählen somit zu den besten Wachstumsbedingungen für große Sangioveseweine. Obgleich der 2014er Jahrgang die Winzer in der Toskana nicht gerade verwöhnt hat, ist es Vittorio Fiore und seinem Sohn gelungen, beinah perfekt ausgereiftes Traubenmaterial zu lesen.Schon auffallend dicht und pechschwarz im Glas zeigt der Wein nur einen schmalen Rand mit violetten Reflexen. Auch in der Nase rundum überzeugend mit einer polierten Primärfrucht. Der Sangiovese zeigt sich von seiner besten Seite und von der Anmut im Glas ist der Vergleich mit einem modernen Brunello oder Supertoskana a la Tignanello oder Ornellaia nicht von der Hand zu weisen.Am Gaumen ungemein feinmaschig, dicht, seidig und sehr kompakt, wird der Wein hier allen Erwartungen mehr als gerecht. Zum jetzigen Zeitpunkt aber auch noch eine Sünde und wenn Sie schon jetzt probieren möchten empfehlen wir vorab noch einige Stunden in der Karaffe. Besser wäre es noch 3-5 Jahre zu warten und den Wein dann in den darauffolgenden 5 Jahren zu genießen. Das Jens Priewe der Wein an einen Haut-Brion erinnert, können wir verstehen. Die Finesse, Rasse und feinmaschige Dichte eines Haut-Brion hat der Il Carbonaione in Ansätzen auch, würde im direkten Vergleich natürlich nicht bestehen. Aber für einen Toskana dieser Preisklasse ? und erst Recht mit unserem Aktionspreis - ist das schon großes Kino zum Bruchteil des Preises eines Haut-Brion oder Ornellaias.?The 2014 Il Carbonaione is one of the truly exceptional wines of this challenging season. Lithe and aromatic on the palate, with fabulous energy and overall brightness, it stands out for its superb balance. In many vintages, Il Carbonaione can be a bit bombastic. The 2014, on the other hand, is all finesse. Violet, lavender and cloves add shades of nuance to this bright, beautifully persistent Carbonaione. The 2014 won't be at its best for at least a few years, but its potential is evident.?95 /100 Punkte ? Trinkreife: 2024-203494/100 PunkteUnser Fazit: Toskana in Vollendung!

Alkoholgehalt: 13,50 %

Herkunft: Italien, Toskana

Farbe:

Verkaufseinheit/Gebinde: 1 x 0.75 lt.

Quelle Texte + Bilder: C&D



Allergenhinweis: Der Wein kann Sulfite enthalten

Jg. 2013 Wine Enthusiast:

90 von 100 Punkten.

"Wine Enthusiast" hat den Wein "Podere Poggio Scalette Il Carbonaione Alta Valle della Greve IGT, Tuscany, Italy" aus dem Jahrgang 2013 am 03.01.2017 mit 90 von 100 Punkten bewertet.

Jg. 2013 Wine Spectator:

93 von 100 Punkten.

"Wine Spectator" hat den Wein "Podere Poggio Scalette Il Carbonaione Alta Valle della Greve IGT, Tuscany, Italy" aus dem Jahrgang 2013 am 15.10.2016 mit 93 von 100 Punkten bewertet.

Jg. 2012 Wine Spectator:

88 von 100 Punkten.

"Wine Spectator" hat den Wein "Podere Poggio Scalette Il Carbonaione Alta Valle della Greve IGT, Tuscany, Italy" aus dem Jahrgang 2012 am 31.10.2015 mit 88 von 100 Punkten bewertet.


Kaufen Sie jetzt diesen Artikel zusammen mit Sharjs (Chardonnay Ribolla) - 2015 - 6 x 0,75 lt. - Marco Felluga
Il Carbonaione - 2016 - Podere Poggio Scalette Sharjs (Chardonnay   Ribolla) - 2015 - 6 x 0,75 lt. -  Marco Felluga
192,33 EUR
Sie sparen: 3,92 EUR
incl. 22 % UST exkl.

Il Carbonaione - 2016 - Podere Poggio Scalette
gewöhnlich verfügbar: in 7-10 Tagen
  Sharjs (Chardonnay Ribolla) - 2015 - 6 x 0,75 lt. - Marco Felluga
 — gewöhnlich verfügbar: 3-5 Tage

Die echten Südtiroler Spezialitäten, Südtiroler Speck, Käse, Weine & italienische Feinkost bequem von zu Hause aus bestellen!

 
Über uns...
Download Artikelkataloge
Liefer- und Versandkosten
Impressum
Kontakt
Geschäftskunden
Unsere AGB
Privatsphäre - Datenschutz
Hersteller von A-Z
Gutscheine
Sitemap
RSS News Feed
Informationen
Rezepte
Bilderband - Fotos
Südtirol - Das Land
Links - Partner
Wandern in Südtirol
Südtiroler Hotelverzeichnis / alle Übernachtungsbetriebe
Weinwelten - Steffen Maus
Partnerprogramm
Affiliate-Partner
Partner Informationen
Partner Anmeldung
Teilnahmebedingungen
Bewertungen
Bewertung schreibenBewerten Sie diesen Artikel!
* Versandkostenfrei ab 25 EUR: gültig für DE, AT, IT
beenden